• Home
  • AMR MODELL
  • Inneneinrichtung Traverso und Flirt 3 in Spur N (AMR MODELL)

Inneneinrichtung Traverso und Flirt 3 in Spur N (AMR MODELL)

Sie haben es gemerkt, die Entwicklungsschritte bei unseren Spur N – Modellen sind kleiner geworden. Oder die Abstände, in denen etwas neues gezeigt wird, grösser. Diesen Herbst haben wir uns bezüglich der Machbarkeit der Inneneinrichtung an die technischen Grenzen getastet.

Inneneinrichtung FLIRT 3 SOB in Spur N. Links 2. Version, rechts 1. Druckversuch. (Foto meaTEC)

Auf dem obigen Bild sind zwei verschiedene Druckverfahren abgebildet. Der erste Versuch (rechts) ist ein Polymergips-Druck (CJP). Dieses Druckverfahren kennt man primär im Architektur- und Kunstbereich. Vermutlich haben Sie auch schon kleine farbige Objekte (beliebt sind Figuren und Tiere) aus dem 3D-Drucker gesehen. Das ist dieses Verfahren. Allerdings sind der Feinheit von Objekten Grenzen gesetzt, unsere Armlehnen sind nicht zuverlässig druckbar, das Modell ist auch sehr bruchempfindlich. Die Farben bei diesem Druckverfahren sind meist etwas blass, deutlich sichtbar an den rot-orangen Sitzen der 2. Klasse.

Das linke Modell ist ein MJM-Druck, es wird Harz (Resin) mittels UV-Licht ausgehärtet und ähnlich wie bei einem Tintenstrahldrucker mit Farbe versehen. Das Resultat ist ein leicht flexibles Modell. Die Farben sind etwas kräftiger, der Unterschied ist anhand der roten Sitzen der 2. Klasse gut zu sehen. Dank der maschinellen Fertigung inklusive Farbgebung ist es möglich, verschiedenfarbige Inneneinrichtungen herzustellen. Haben Sie beispielspeise die farblich abgesetzten Kopfpolster bemerkt?

Der Versuch, die „beige“ Holz-Immitation der Rückseite der Sitzen der 1. Klasse ebenfalls nachzubilden, hat bei den feinen Bauteilen zu beigen Rücklehnen geführt. Zusätzlich fällt auf, dass bei sehr geringen Materialstärken die Färbung nicht zuverlässig funktioniert. Deutlich sichtbar ist das an den Armlehnen. Wir werden daher die Materialstärken und Farbgebung dahingehend anpassen dass die Teile den primär sichtbaren Farbton erhalten.

Endwagen B (Traverso & Flirt 3) und Inneneinrichtung Endwagen A (Flirt 3) SOB in Spur N (Foto meaTEC)

Falls nun die Frage auftaucht, wo denn nun der Antrieb der Modelle seinen Platz finden wird: die abgebildete Inneneinrichtung ist wie auch das Untergestell für ein Vitrinenmodell ohne Antrieb. Bei den Anlagenmodellen wird ein Antrieb auf die im Vorbild angetriebenen Achsen realisiert. Der in Spur N – Modellen knappe Platz wird leider dazu führen, dass der an den Antriebsdrehgestellen angrenzende Fahrgastraum vom Antrieb besetzt wird. Wie weit genau, wird die Arbeit des Antriebsspezialisten zeigen.

Im neuen Jahr wird die Arbeit an Traverso und Flirt 3 fortgesetzt und das Resultat der Arbeiten in diesem Blog gezeigt. Wir haben uns fest vorgenommen, wieder etwas regelmässiger zu berichten als 2019.

Andreas Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.